Guy Goffette - L’adieu (German translation)

French

L’adieu

Tu peux bien prendre la mer par les cheveux
et la secouer comme un vieux tapis,
endormir tout une forêt en la regardant
droit dans les yeux, attacher
 
le vent au bout d’une ficelle et le mener
à la baguette, c’est facile, à peine
un jeu d’enfant dans la chambre des mots,
et l’univers dans ta poche n’est plus
 
qu’une bille de verre ; mais effacer une lettre,
une seule, du cri qu’elle a poussé
quand, brûlant ses derniers vaisseaux,
tu as laissé retomber sur le seuil
 
sa main blanche, ça non.
 
Submitted by Guernes on Mon, 28/05/2018 - 18:14
Align paragraphs
German translation

Adieu

Du kannst ja das Meer bei den Haaren greifen
und es schütteln wie einen alten Teppich,
einen ganzen Wald einschläfern, blick ihm einfach
gerade in die Augen, den Wind
 
an eine Schnur binden und ihn mit dem Schlagstock
treiben, das geht einfach, nicht mal
ein Kinderspiel im Zimmer der Wörter,
und das Universum in deiner Tasche ist nur
 
noch eine Murmel aus Glas; aber einen Buchstaben auslöschen,
einen einzigen, aus dem Schrei, den sie ausgestoßen hat,
als, ihre letzten Schiffe versenkend,
du auf die Schwelle herabfallen ließest
 
ihre weiße Hand, das nicht.
 
Übersetzung - Ferdinand Schmatz
 
Tous droits réservés © Christian Guernes (pour les traductions en français, sauf indication contraire ; lien vers le source, etc.)
Submitted by Guernes on Mon, 28/05/2018 - 18:16
Author's comments:

Übersetzung - Ferdinand Schmatz

Comments