Mozart! - Ein Liebesnest

German

Ein Liebesnest

[Cäcilia]
Ahh! Ein Liebesnest!
 
[Thorwart]
Lump!
 
[Cäcilia]
Mein armes Kind! Geschändet, entehrt!
 
[Wolfgang]
Aber sie irren sich!
 
[Constanze]
Es war mein freier Wille!
 
[Thorwart]
Sittenstrolch!
 
[Wolfgang]
Ich habe viel zu viel ehrliche Besinnung, um ein unschuldiges Mädchen zu verführen
 
[Cäcilia]
Lügner!
 
[Constanze]
Er kann nichts dafür!
 
[Thorwart]
Ins Gefängnis mit ihm!
 
[Wolfgang]
Ich bin unschuldig, darauf kann ich leben und sterben!
 
[Cäcilia]
Nein, nicht ins Gefängnis!
Soll denn die Schande offenbar werden?
Heiraten soll er sie!
 
[Wolfgang]
Heiraten?
 
[Cäcilia]
Heiraten!
 
[Constanze]
Heiraten?
 
[Cäcilia]
Ja!
 
[Thorwart]
Nun denn
Nur des missbrauchten Kindes wegen
Soll Gnade vor Recht ergeh'n
Hier, unterschreib er das!
 
[Wolfgang]
Was ist das?
 
[Thorwart]
Ich, Wolfgang Mozart
Verpflichte mich, die Mademoiselle Constanze Weber zu ehelichen
Und für den Unterhalt ihrer mittellosen Mutter zu sorgen
Und wenn sich die Möglichkeit ereignen sollte
Dass ich meine Absichten ändere, sollen Mutter und Tochter
Eine Pension von jährlich dreihundert Gulden von mir erhalten
 
[Wolfgang]
Das ist doch...
 
[Thorwart]
Cäcilia, hol die Polizei!
 
[Wolfgang]
Nein, ich unterschreibe!
 
[Constanze]
Ich brauche keine schriftliche Versicherung von dir!
Wir lieben uns doch
 
[Wolfgang]
Constanze
 
[Constanze]
Versprich mir
 
[Constanze & Wolfgang]
Was immer kommen mag
Wir bleiben stolz und stark
 
Submitted by certainasthesun on Thu, 12/07/2018 - 18:21
Last edited by Coopysnoopy on Thu, 12/07/2018 - 22:11
Thanks!
Comments